Übungen zu Wechseln

Bei diesen Übungen geht es um die Seitenwechsel, die in jedem Parcours vollzogen werden müssen. Meist lassen sich Wechsel sowohl vor als auch hinter dem Hund vollziehen. Manche Hunde lassen sich sehr schön von hinten führen, andere lösen sich ungern vom Hundeführer und werden daher bevorzugt mit Wechseln vor dem Hund geführt. Egal, welche Vorlieben man hat, Hund und Hundeführer sollten alle Arten der Wechsel beherrschen, damit man für jede Parcourssituation den optimalen Wechsel für sich und seinen Hund (und die Situation!) anwenden kann. Bei den Anfängerübungen sind bereits Ausführungen zu dem Erlernen der Wechsel zu finden. Nehmt ruhig einen Helfer, wenn der Hund sich beim Wechsel hinter dem Hund (noch) nicht löst. Es ist darauf zu achten, dass der Hund die optimale Lauflinie laufen kann und (besonders beim belgischen Wechsel) nicht vom Hundeführer ausgebremst wird oder es gar zu Zusammenstößen kommt. Man kann den Hund auch gut auf "normalen" Spaziergängen durch entsprechendes Führen an die Wechsel gewöhnen.

Nr. Beschreibung erforderliche Geräte
01 Wechsel vor dem Hund 8 Sprünge, 2 feste Tunnel

 

zurück zur Agilityseite

zurück zu Übungen

Home