Städtepokalkampf Thüringen 30.8.03     alle Fotos: Jens Rosenfeld

Seit vier Jahren treffen sich einmal im Jahr die Agilitysportler der Vereine Gotha (SGSV), Erfurt (SV) undSiegerehrung Mannschaften Arnstadt (SGSV) zu einem Städtepokalwettkampf. In den Jahren 2001 (Austragungsort: Erfurt) und 2002 (Austragungsort: Arnstadt) hatte die Mannschaft aus Gotha jeweils den Mannschaftssieg davon getragen und den Wanderpokal mitnehmen dürfen: jetzt ging es um alles, denn wer dreimal hintereinander den Pokal erringt, darf ihn behalten! Die Mannschaftsauswertung vorweg: es ist Gotha gelungen!

In diesem Jahr haben erstmals drei weitere Vereine an dem Städtepokalkampf teilgenommen: Die SV Ortsgruppe Mengelrode (allerdings nicht in voller Besetzung), der Hundesportverein aus Schleusingen und der Verein aus Großengottern. Beide letztgenannten Vereine betreiben den Agilitysport noch nicht sehr lange und haben durchaus ansprechende Läufe gezeigt. Vor allem die Jumpings der Anfänger aus Großengottern waren ein echter Hingucker!Die Sieger "Fortgeschrittene large A-Lauf"

Vorrangig geht es bei dem Städtepokalkampf jedoch nicht um den Sieg nach Punkten sondern darum, den Agilitysport in der Gegend noch etwas bekannter zu machen und den "Neulingen" in dieser Sportart die Möglichkeit zu geben, den Turnierbetrieb kennen zu lernen und unter Turnierbedingungen selber erste Läufe zu absolvieren. Außerdem lernen sich die Sportler aus der Gegend untereinander kennen, geben sich Tipps für das weitere Training mit auf den Weg und tauschen so manche Erfahrung aus. Hier dürfen Fehler gemacht werden, ohne dass es demjenigen "peinlich" sein müsste - es sind immer viele Anfänger am Start und die Fortgeschrittenen haben auch einmal so angefangen.Die "Helfer" vom ZPHV Werratal

Gewertet wurde nach FCI - Reglement, die Zeiten waren zwar großzügig bemessen, dennoch gab es einige Zeitfehler, aber auch ganz rasante Läufe!

 Die Parcours stammten aus der Feder von Sybille Vogt (Leipzig) und waren sehr schön und rund zu laufen. Bei den Jumpings hat sie uns ganz schöne Laufstrecken hinstellen lassen, die Läufe haben aber echt Spass gemacht. Danke an Sybille! Gerichtet hat Karina Ritzmann vom Verein Gotha, die selber nicht gestartet ist. Helfer waren aus verschiedenen Vereinen zusammen gekommen, die Veranstaltung nahm einen reibungslosen Verlauf und war bereits um 15:00 Uhr zu Ende.

Im nächsten Jahr wird wieder Erfurt Ausrichter des Pokalkampfes sein - mal sehen, vielleicht werden es noch einmal mehr als die 50 Starter von diesem Jahr! Es wäre zu wünschen, denn gerade bei solchen Veranstaltungen kommt das Motto "Agility is fun" noch voll zu Geltung!